Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen


Zutaten

  • 600 gramm Apfel
  • 150 gramm Butter
  • 3 Stück (M) Eier
  • 3 EL Mandeln (gemahlen)
  • 180 gramm Mehl
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Zitronenschale
  • 150 gramm Zucker

Zubereitung

Für den versunkenen Apfelkuchen zunächst die weiche Butter cremig rühren und dann den Zucker, Vanillezucker, Zitronenaroma und 2 Prisen Salz dazu geben. Alles verrühren und langsam die Eier unterrühren. Dann das Mehl, das Backpulver und die gemahlenen Mandeln dazu geben.

Den Backofen vorheizen auf 180°C, die Form einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Danach den Teig in die vorbereitete Form geben.

Die Äpfel schälen, viertel und das Kerngehäuse entfernen. Auf der Aussenseite einschneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Apfelstücke auf dem Teig verteilen und im Ofen bei 160°C Umluft (Mitte) für etwa 40 Minuten backen. Evtl. gegen Schluss mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen zu dunkel zu werden droht.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Kategorien
Zutaten

Anspruch: mittel
Portionen: 10
Vorbereitungszeit: 40 min
Gesamtzeit: 90 min