Mousse-au-Chocolat-Kuchen

Mousse-au-Chocolat-Kuchen


Zutaten

  • 3 TL Agar-Agar
  • 4 TL Butter
  • 2 Eier
  • 225 ml Milch
  • 225 gramm Paranüsse
  • 150 gramm Sahne
  • 5 Tropfen Vanillearoma
  • 225 gramm Zartbitterschokolade
  • 170 gramm Zucker

Zubereitung

Achtung: In diesem Kuchen werden ungekochte Eier verarbeitet.

Paranuss-Teig

Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Paranüsse in einem Mixer fein zerkleinern. 50g Zucker und die geschmolzene Butter hinzu geben und gründlich vermischen. Die Masse in eine Springform geben und einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Im Ofen für ca. 8-10 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Mousse-au-Chocolat Füllung

Für die Füllung wird die kalte Milch in eine hitzbeständige Schüssel mit mindestens 3l Fassungsvermögen gegeben. Die Gelatine oder das Agar-Agar wird mit der Milch vermischt. Dann für 2-3 Minuten quellen lassen. Die Schüssel wird dann im Wasserbad über heißem Wasser erhitzt. Zur Mischung 60g Zucker, die beiden Eigelb sowie die gehackte Schokolade geben. Bei geriner Hitzer für 5-10 Minuten rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Dann die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und das Vanillearoma einrühren. Die Creme noch etwas abkühlen lassen, dann abdecken und im Kühlschrank für 45-60 Minuten stehen lassen bis die Creme beginnt zu stocken.

Danach die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Das Eiweiß halb steif schlagen, etwas Zucker zugeben, ganz steif schlagen und zusammen mit dem restlichen Zucker unter die Schokoladen-Creme heben. Das fertige Mousse in die Form füllen und im Kühlschrank für mindestens 3 Stunden fest werden lassen. Nach belieben mit geschlagener Sahne und gehackten Paranüssen verzieren.

Kategorien
Zutaten

Anspruch: mittel
Portionen: 12
Vorbereitungszeit: 30 min
Gesamtzeit: 600 min