Linsensalat mit Ananas

Linsensalat mit Ananas


Zutaten

  • 1 Dose Ananas
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 200 gramm (Beluga) Linsen
  • 4 Stück Lorbeerblatt
  • 8 Stück Pappadamas
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Sonnenblumöl
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 100 gramm Tomaten
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 Stück (Frühlingszwiebeln) Zwiebel

Zubereitung

Die Linsen für den Linsensalat müssen zunächst zusammen mit den Lorbeerblättern in einen Topf gegeben, mit Wasser bedeckt, und ca. 35-45 Minuten vorgekocht werden. Dazu bringt man das Wasser mit den Linsen zunächst zum kochen und lässt die Linsen dann bei geringer Hitze und aufgelegtem Deckel garen. Sie sollten dabei nicht zu weich werden. Nachdem sie die gewünschte Härte erreicht haben das Wasser abgießen und abkühlen lassen. Man kann die Linsen auch schon einige Stunden vor dem Salat zubereiten wenn das besser passt.

Die Selleriestangen waschen und, falls vorhanden, das zarte Grün am oberen Ende abschneiden und zum Verzieren zur Seite legen. Die unteren, breiten Enden vom Sellerie abschneiden und dann den Sellerie in schmale Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und je nach Größen entweder vierteln oder achteln. Die Ananas abtropfen lassen und in Stücke schneiden, falls nicht schon gesehen. Vom Ananassaft sollte man sich ein paar Esslöffel für die Salatsauce aufheben.

Den Kreuzkümmel und den Koriander zunächst in einer kleinen Pfanne unter ständigem Rühren ein oder zwei Minuten anrösten und dann im Mörser zerkleinern. Die so zerstoßenen Gewürze mit dem Zitronenesaft, ein oder zwei EL Ananassaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer vermischen. Dann noch das Öl unterrühren und die Linsen, Sellerie, Tomaten und Ananas dazu geben und abschmecken. Die Frühlingszwiebeln waschen, in dünne Ringe schneiden und zusammen mit dem Selleriegrün auf dem Linsensalat verteilen.

Dazu reicht man frittierte Pappadams aus dem Asia-Supermarkt.

Kategorien
Zutaten

Anspruch: mittel
Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 30 min
Gesamtzeit: 75 min