Brombeer-Schokoladen-Kuchen

Brombeer-Schokoladen-Kuchen


Zutaten

  • 1000 gramm Brombeeren
  • 285 gramm Brombeergelee
  • 170 gramm Butter
  • 4 EL Creme de Cassis
  • 1 Eier
  • 50 gramm Kakaopulver
  • 205 gramm Mehl
  • 100 gramm Puderzucker
  • 490 gramm (Schlagsahne) Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 370 gramm Zartbitterschokolade
  • 2 EL Zitronensaft
  • 40 gramm Zucker

Zubereitung

Teig

Für den Teig wird das Mehl mit dem Kakaopulver, dem Puderzucker und einer Prise Salz in einer Schüssel vermischt. Dazu kommen 130g fein gewürfelte Butter sowie das Eigelb. Die Mischunng wird mit den Händen in ca. 5-10 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig verknetet. Daraus eine Kugel formen und in Frischhaltefolie eingehüllt für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Backen

Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Teig zwischen Frischhaltefolie ausrollen und eine eingefettete Springform von 25cm Durchmesser damit auslegen. Dabei einen Rand von ca. 2cm höhe bilden. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier bedecken und mit Backbohnen beschweren. Im vorgeheizten Ofen für 15 Minuten blindbacken. Danach das Backpapier mit den Bohnen entfernen und den Teig abkühlen lassen.

Creme

Die Sahne mit dem Gelee zusammen in einem Topf erhitzen und zum kochen bringen. Dann kurz vom Herd nehmen, die restliche Butter (40g) und die Schokolade – am besten grob gehackt – einrühren. Unter geringer Hitze schmelzen und die Masse auf den Kuchenboden gießen. Für etwa 2 Stunden abkühlen lassen.

Coulis

Für den Coulis etwa die Hälfte der Brombeeren mit dem Zitronensaft, dem Zucker und der Creme de Cassis in einem Mixer pürieren. Wer die Kerne nicht mag kann das ganze noch durch ein feines Sieb streichen.

Die größtenteils erkaltete Creme mit den restlichen Brombeeren belegen und den Coulis darüber geben.