30 Mar 2009, 14:22

Humus

Share

Humus Humus Hi-Res


Zutaten

  • 250 gramm Kichererbsen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Prisen Salz
  • 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 3 Stück Zitrone

Zubereitung

>Kichererbsen vorbereiten>

Die getrockneten Kichererbsen werden für 12 Stunden in reichlich klarem Wasser eingeweicht. Danach das Wasser abgießen und die Kichererbsen unter klarem Wasser gut abspülen.

>Kichererbsen kochen>

Die Kichererbsen, vorzugsweise im Schnellkochtopf für 5-7 Minuten kochen. Ohne Schnellkochtopf ca. eine Stunde. Das Kochwasser zunächst aufheben.

>Humus zubereiten>

Die Kichererbsen portionsweise in einem geeigeneten Gefäß mit dem Pürierstab zerkleinern. Dabei empfielt es sich zu jeder Portion Kichererbsen etwas Wasser und einen Teil des Olivenöls zu geben, damit sie sich leichter verarbeiten lassen. Der Knoblauch, der Kreuzkümmel, das Paprikapulver und die Petersilie sollten an geeigneter Stelle ebenfalls mit den den Mixbecher wandern. Wenn die Masse am Schluss zu trocken ist kann man noch etwas Wasser, am besten vom Kochwasser, hinzugeben. Am Schluss wird dann noch das Tahin und der Zitronensaft hinzugeben und alles nochmals

gründlich verrührt. Nach der Zubereitung im Kühlschrank lagern und mit Petersilie, Olivenöl, Paprikapulver, Paprikastreifen, ganzen Kichererbsen garniert und ein wenig Weißbrot als Beilage servieren oder einfach zum Salat mit als Vorspeise reichen.

Die Mengenangaben der Gewürze sind unbedingt nur als grobe Richtwerte zu verstehen. Der Geschmack des Humus hängt insbesondere von der richtigen Menge Knoblauch, Salz und Zitronensaft ab, die jeder dem eigenen Geschmack anpassen muss. Das Tahin kann man zur Not auch weglassen, besser (und authentischer) schmeckt das Humus aber mit Tahin.

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 850 min