10 May 2008, 00:13

Wokgemüse mit Cashews

Wokgemüse mit Cashews Wokgemüse mit Cashews Hi-Res


Zutaten

  • 50 gramm Cashewnusskerne
  • 0.25 TL Cayennepfeffer
  • 150 gramm Champignons
  • 1 Stück (getrocknet) Chili (Schote)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 100 gramm Gemüsebrühe
  • 1 TL Honig
  • 150 gramm Karotte
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Koriandergrün
  • 0.5 Stück Mango
  • 50 gramm Mungobohnensprossen
  • 150 gramm Paprika
  • 1 EL Reiswein
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Sojasauce
  • 150 gramm Staudensellerie
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Stück (klein) Zwiebel

Zubereitung

An diesem leckeren Wok-Gericht können sich zwei Personen satt essen. Das Gemüse und Obst lässt sich auch variieren. Alternativ kann man Kumquats, Aprikosen oder Passionsfrucht für das Obst und bei dem Gemüse mit Mangoldblätter, Brokkoli und Zuckerschoten für das Gemüse ergänzen.

Das Gemüse vorbereiten

Das Gemüse waschen, säubern und in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Zitronengras in sehr feine Streifen hacken.

Die Mango schälen und in Stifte schneiden.

Garen

Den Wok erhitzen, herunterschalten auf mittlere Hitze und das Öl hineingeben. Die Cashews zusammen mit der Chili-Schote unter ständigen Rühren anbraten. Dann herausfischen und in eine kleine Schüssel geben. Dort mit Cayennepfeffer und Salz vermischen und bis zum Schluss zur Seite stellen.

Nun das Gemüse in den Wok geben, zuerst die Möhren, dann die Paprika und den Sellerie und am Schluss die Pilze. Insgesamt ca. 10 Minuten braten bis das Gemüse die gewünschte Härte erreicht hat. Jetzt die Sprossen, die Zwiebel, den Knoblauch, das Zitronengras sowie die Mango dazu geben. Nach ca. 2 Minuten noch die Gemüsebrühe, die Sojasauce, den Reiswein, den Zitronensaft sowie den Honig dazu geben.

Mit Salz abschmecken und das Koriandergrün sowie die Cashewnüsse dazugeben. Kurz einmal durchmischen und gleich servieren.

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Brennwert 42000 kJ
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 45 min

10 May 2008, 00:08

Kimchi

Zutaten

  • 0.5 TL Cayennepfeffer
  • 1 Prise Chili (Pulver)
  • 3 EL Chili (Schote)
  • 1 Stück (groß) Chinakohl
  • 5 Stück Frühlingszwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 2 Stück (Zehen) Knoblauch
  • 160 gramm Steinsalz
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

Vorbereitung 

Den Chinakohl zunächst in mundgerechte Stücke schneiden.

Danach wird der Kohl Lage für Lage in eine große Schüssel gegeben und jede Lage mit etwas Salz bestreut.

Ein Teller, oder anderer Deckel, der so in die Schüssel passt, dass zwischen Deckel, Schüsselrand und Kohl kein Platz mehr bleibt, wird auf den Kohl gelegt. Den Deckel beschweren.

So verpackt wird die Schüssel für ca. 4-5 Tage (nicht länger) an einem kühlen, dunklen Platz stehen gelassen.

Nach dieser Zeit wird die Flüssigkeit abgegossen und der Kohl unter fließendem Wasser gründlich abgewaschen. Nach dem Waschen das restliche Wasser aus dem Kohl drücken.

Würzen

Die Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehen und die Chilischoten fein hacken sowie den Inger fein reiben. 

Dann den Kohl wieder in die Schüssel füllen und mit Chayennepfeffer, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Zucker und Chili vermischen. Das Ganze gründlich vermischen.

Einlagern

Nun wird der Kohl in ein steriles Einmachglas gefüllt, das Wasser darüber gegossen und mit einem Deckel versiegelt.

Das Glas sollte man im Kühlschrank lagern und vor dem ersten Verzehr einen Tag warten damit der Kimchi durchziehen kann. Nach einiger Zeit wird der Kimchi beginnen zu gären, daher sollte man ihn innerhalb vom 2-3 Wochen aufbrauchen.

Nährwertangaben

  • 20 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 60 min