30 Dec 2013, 15:54

Guacamole II

Guacamole Guacamole Hi-Res


Zutaten

  • 2 Stück Avocado
  • 0.5 Stück Chili (Schote)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 0.5 Stück Limette
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stück Tomaten
  • 1 Stück (klein) Zwiebel

Zubereitung

Beide Avocados sind in der Mitte, enlang der Kernachse, aufzuschneiden und gegengleich zu drehen. Danach wird der Kern entfernt und das weiche Fruchtfleisch mit einem großen Löffel ausgehoben. Geben Sie das Fruchfleisch in einen Mixer oder Mixbecher und zerkleinern Sie es bis es ganz fein ist.

 Danach geben Sie den Limonensaft, die fein gehackte Zwiebel, die gepresseten Knoblauchzehen sowie die fein gehackte Chilischote hinzu. Alles nocheinmal durchmixen und dann in eine Schüssel geben.

 Dann die Tomate fein hacken, ebenfalls dazu geben und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwertangaben

  • 6 Portionen
  • Anspruch einfach
  • Vorbereitungszeit 15 min
  • Gesamtzeit 15 min

07 Mar 2011, 22:47

Polenta mit Parmesan und Tomaten

Polenta mit Parmesan und Tomaten Polenta mit Parmesan und Tomaten Hi-Res


Zutaten

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Parmesan
  • 1 Etwas Petersilie
  • 100 gramm Polenta
  • 1 Prise Salz
  • 100 gramm Tomaten

Zubereitung

Die Gemüsebrühe mit der Milch mischen, aufkochen und salzen. Polenta mit dem Schneebesen einrühren, den Deckel auflegen und bei schwacher Hitze 5 Minuten garen. Ab und zu umrühren.

Den Parmesan reiben und unter die Polenta-Masse rühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Tomaten fein würfeln, die Kräuter klein schneiden und mit beidem der Polenta-Masse den letzten Schliff geben.

Nährwertangaben

  • 2 Portionen
  • Anspruch einfach
  • Vorbereitungszeit 20 min
  • Gesamtzeit 20 min

25 Feb 2010, 09:24

Salatsauce für grünen Salat

Zutaten

  • 1 EL Honig
  • 250 gramm Joghurt (natur)
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel vermischen und gut verrühren. Zum grünen Salat servieren.

Nährwertangaben

  • 2 Portionen
  • Anspruch einfach
  • Vorbereitungszeit 5 min
  • Gesamtzeit 5 min

30 Mar 2009, 14:22

Humus

Humus Humus Hi-Res


Zutaten

  • 250 gramm Kichererbsen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Prisen Salz
  • 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 3 Stück Zitrone

Zubereitung

>Kichererbsen vorbereiten>

Die getrockneten Kichererbsen werden für 12 Stunden in reichlich klarem Wasser eingeweicht. Danach das Wasser abgießen und die Kichererbsen unter klarem Wasser gut abspülen.

>Kichererbsen kochen>

Die Kichererbsen, vorzugsweise im Schnellkochtopf für 5-7 Minuten kochen. Ohne Schnellkochtopf ca. eine Stunde. Das Kochwasser zunächst aufheben.

>Humus zubereiten>

Die Kichererbsen portionsweise in einem geeigeneten Gefäß mit dem Pürierstab zerkleinern. Dabei empfielt es sich zu jeder Portion Kichererbsen etwas Wasser und einen Teil des Olivenöls zu geben, damit sie sich leichter verarbeiten lassen. Der Knoblauch, der Kreuzkümmel, das Paprikapulver und die Petersilie sollten an geeigneter Stelle ebenfalls mit den den Mixbecher wandern. Wenn die Masse am Schluss zu trocken ist kann man noch etwas Wasser, am besten vom Kochwasser, hinzugeben. Am Schluss wird dann noch das Tahin und der Zitronensaft hinzugeben und alles nochmals

gründlich verrührt. Nach der Zubereitung im Kühlschrank lagern und mit Petersilie, Olivenöl, Paprikapulver, Paprikastreifen, ganzen Kichererbsen garniert und ein wenig Weißbrot als Beilage servieren oder einfach zum Salat mit als Vorspeise reichen.

Die Mengenangaben der Gewürze sind unbedingt nur als grobe Richtwerte zu verstehen. Der Geschmack des Humus hängt insbesondere von der richtigen Menge Knoblauch, Salz und Zitronensaft ab, die jeder dem eigenen Geschmack anpassen muss. Das Tahin kann man zur Not auch weglassen, besser (und authentischer) schmeckt das Humus aber mit Tahin.

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 850 min

05 Oct 2008, 22:27

Quarkbrötchen

Quarkbrötchen Quarkbrötchen Hi-Res


Zutaten

  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 gramm Butter
  • 250 gramm Magerquark
  • 300 gramm Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Sesam
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

Für die Quarkbrötchen wird das Mehl mit Backpulver, Salz und dem Zucker vermischt. Dann die weiche Butter sowie den Magerquark darunter kneten bis es einen festen Teig ergibt. Falls der Teig zu fest/trocken ist kann man noch 2-3 EL Wasser hinzu geben. Den Teig anschließend zu einer Rolle formen und diese in 8 gleichmäßige Stücke zerteilen. Jedes dieser Teile anschließend zu einer Kugel formen, auf 2cm Höhe abflachen und mit einem Messer längs einschneiden. Alle Brötchen Rohline auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Wasser bestreichen. Nach Belieben mit Sesam oder Mohn bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 170°C für ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Nährwertangaben

  • 8 Portionen
  • Brennwert 21000 kJ
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 20 min
  • Gesamtzeit 50 min

04 Aug 2008, 13:17

Himbeermarmelade

Zutaten

  • 500 gramm Gelierzucker
  • 1000 gramm Himbeeren
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

Dieses Rezepte verwendet man am besten für Himbeeren aus dem eigenen Garten da gekaufte Himbeeren zum einen viel zu teuer sind und man die Himbeeren zum anderen vor dem Kochen nicht waschen sollte, was bei gekauften Früchten nicht zu empfehlen ist.

Zur Zubereitung der Himbeermarmelade werden die Früchte einfach mit dem Zitronensaft und dem Gelierzucker in einen ausreichend großen Topf gegeben und gut vermischt. Dann eine Weile stehn lassen.

In der Zwischenzeit werden die Marmeldengläser sterilisiert. Dazu die Gläser samt Deckeln (aufgeschraubt) in einem Topf mit Wasser abkochen. Nach dem kochen das Wasser vorsichtig abgießen und die Gläser mit einem sauberen Tuch herausnehmen. Dabei auf keinen Fall mit den Fingern die Innenseiten der Gläser oder Deckel berühren.

Nach ein bis zwei Stunden erhitzt man die Masse bis sie anfängt sprudelnd zu kochen und lässt sie dann genau 4 Minuten weiter kochen. Den entstehenden Schaum regelmäßig abschöpfen. Danach sofort in die sterilen Gläser füllen, fest verschrauben und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Danach werden die Gläser wieder umgedreht und man lässt sie auskühlen. Sobald sie abgekühlt sind sollte man die Gläser von außen nochmals reinigen und dann beschriften.

 

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 30 min

04 Aug 2008, 13:16

Erbeermarmelade

Zutaten

  • 1000 gramm Erdbeeren
  • 500 gramm Gelierzucker

Zubereitung

Für die Erdbeermarmelade zunächst die Erdbeeren gründlich waschen, abtropfen lassen und das Grün entfernen. Dann die Erdbeeren klein schneiden, d.h. vierteln oder achteln.

Die Erdbeerstücke in einem Topf leicht zerdrücken und den Gelierzucker dazu geben. Etwas stehen lassen, noch nicht erhitzen.

In der Zwischenzeit werden die Marmeldengläser sterilisiert. Dazu die Gläser samt Deckeln (aufgeschraubt) in einem Topf mit Wasser abkochen. Nach dem kochen das Wasser vorsichtig abgießen und die Gläser mit einem sauberen Tuch herausnehmen. Dabei auf keinen Fall mit den Fingern die Innenseiten der Gläser oder Deckel berühren.

Nun bringt man den Topf mit der Erdbeer-Zucker-Mischung zum kochen und rührt dabei ständig um damit nichts anbrennt. Für etwa 5 Minuten kochen lassen und die heiße Erdbeermarmelade in die Gläser füllen und die Deckel sofort fest verschrauben. Dann die Gläser ein paar Minuten auf den Kopf stellen um zu vermeiden, dass dort Keime zurück bleiben. Nachdem die Marmelade abgekühlt ist die Gläser von Außen nochmal gründlich mit Wasser abspülen damit keine Verunreinigungen auf den Marmeladengläsern zurück bleiben.

Alternativ kann man die Erdbeeren auch im Mixer zerkleinern. Je nachdem wie groß die Erdbeerstückchen später in der Marmelade sein sollen.

 

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 30 min

04 Aug 2008, 13:14

Brombeermarmelade

Zutaten

  • 1000 gramm Brombeeren
  • 500 gramm Gelierzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

Die Brombeeren säubern, mit kaltem Wasser waschen und nach dem Abtropfen in einen großen Kochtopf geben. Dazu den Zitronensaft und den Gelierzucker geben. Ein wenig zerdrücken und für ca. 30 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit werden die Marmeldengläser sterilisiert. Dazu die Gläser samt Deckeln (aufgeschraubt) in einem Topf mit Wasser abkochen. Nach dem kochen das Wasser vorsichtig abgießen und die Gläser mit einem sauberen Tuch herausnehmen. Dabei auf keinen Fall mit den Fingern die Innenseiten der Gläser oder Deckel berühren.

Aufkochen lassen bis die Masse sprudelnd kocht und dann für 4 Minuten sprudelnd weiter kochen. Den Schaum abschöpfen. Sobald die Brombeermarmelade fertig gekocht ist sofort in die Gläser füllen und diese fest verschließen. Dann noch für ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen damit evtl. in den Deckeln vorhandene Keime von der heißen Marmelade abgetötet werden. Dann die Gläser wieder umdrehen, fertig abkühlen lassen, von Außen noch einmal säubern und beschriften.

 

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 30 min

10 May 2008, 00:15

Pizzateig

Pizza Pizza Hi-Res


Zutaten

  • 8 gramm Hefe (trocken)
  • 375 gramm Mehl
  • 250 ml Milch
  • 40 gramm Pflanzenöl
  • 1 prise Salz

Zubereitung

Einfach alle Zutaten in einer mittelgrossen Schuessel vermengen und ca. 20-60 Minuten stehen lassen. Danach ein Blech einfetten und den Teig darauf gleichmaessig verteilen.

Nach belieben belegen und für ca. 15-20 Minuten bei ca. 190-200°C in der Mitte des Ofens backen. Die Backzeit und benötigte Backtemperatur variiert je nach Belag stark. 

Nährwertangaben

  • 8 Portionen
  • Anspruch einfach
  • Vorbereitungszeit 10 min
  • Gesamtzeit 30 min

10 May 2008, 00:11

Tortillas

Tortillas Tortillas Hi-Res


Zutaten

  • 100 gramm Maismehl
  • 120 gramm Mehl
  • 0.25 TL Salz
  • 160 ml Wasser

Zubereitung

Das Weizenmehl mit dem Maismehl und dem Salz mischen, das nach und nach Wasser hinzugeben und solange Kneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht (2-3 Minuten). Eventuell wird nicht das ganze Wasser benötigt, oder etwas mehr. Den Teig denn zu einer Wurst formen und in etwa 8 Stücke zerteilen, die dann jeweils zu einer Kugel geformt werden.

Jeweils eine Kugel auf einer, mit Mehl bestreuten, Unterlage ausrollen und ohne Fett in einer beschichteten Pfanne braten bis das Teig blasen bildet und der Tortilla schön braun ist.

 

Nährwertangaben

  • 8 Portionen
  • Anspruch schwer
  • Vorbereitungszeit 5 min
  • Gesamtzeit 20 min