10 May 2008, 00:13

Wokgemüse mit Cashews

Wokgemüse mit Cashews Wokgemüse mit Cashews Hi-Res


Zutaten

  • 50 gramm Cashewnusskerne
  • 0.25 TL Cayennepfeffer
  • 150 gramm Champignons
  • 1 Stück (getrocknet) Chili (Schote)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 100 gramm Gemüsebrühe
  • 1 TL Honig
  • 150 gramm Karotte
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Koriandergrün
  • 0.5 Stück Mango
  • 50 gramm Mungobohnensprossen
  • 150 gramm Paprika
  • 1 EL Reiswein
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Sojasauce
  • 150 gramm Staudensellerie
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Stück (klein) Zwiebel

Zubereitung

An diesem leckeren Wok-Gericht können sich zwei Personen satt essen. Das Gemüse und Obst lässt sich auch variieren. Alternativ kann man Kumquats, Aprikosen oder Passionsfrucht für das Obst und bei dem Gemüse mit Mangoldblätter, Brokkoli und Zuckerschoten für das Gemüse ergänzen.

Das Gemüse vorbereiten

Das Gemüse waschen, säubern und in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Zitronengras in sehr feine Streifen hacken.

Die Mango schälen und in Stifte schneiden.

Garen

Den Wok erhitzen, herunterschalten auf mittlere Hitze und das Öl hineingeben. Die Cashews zusammen mit der Chili-Schote unter ständigen Rühren anbraten. Dann herausfischen und in eine kleine Schüssel geben. Dort mit Cayennepfeffer und Salz vermischen und bis zum Schluss zur Seite stellen.

Nun das Gemüse in den Wok geben, zuerst die Möhren, dann die Paprika und den Sellerie und am Schluss die Pilze. Insgesamt ca. 10 Minuten braten bis das Gemüse die gewünschte Härte erreicht hat. Jetzt die Sprossen, die Zwiebel, den Knoblauch, das Zitronengras sowie die Mango dazu geben. Nach ca. 2 Minuten noch die Gemüsebrühe, die Sojasauce, den Reiswein, den Zitronensaft sowie den Honig dazu geben.

Mit Salz abschmecken und das Koriandergrün sowie die Cashewnüsse dazugeben. Kurz einmal durchmischen und gleich servieren.

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Brennwert 42000 kJ
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 45 min

10 May 2008, 00:09

Knuspertofu mit Erdnüssen

Knuspertofu mit Erdnüssen Knuspertofu mit Erdnüssen Hi-Res


Zutaten

  • 4 Stück (getrocknet) Chili (Schote)
  • 100 gramm Erdnuss
  • 5 EL Erdnussöl
  • 3 Stück Frühlingszwiebel
  • 0.12 l Gemüsebrühe
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stück (rot) Paprika
  • 3 EL Reisessig
  • 200 gramm Salatgurke
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 EL Sesamöl
  • 5 EL Sojasauce
  • 400 gramm Tofu
  • 0.5 EL Zucker

Zubereitung

Von diesem leckeren Tofu-Gericht werden zwei Personen gut satt. Dazu eignet sich Reis als Beilage sehr gut.

Tofu einlegen

Das Tofu in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit 1-2 EL Sojasauce sowie etwas Salz in einer Schüssel einlegen.

Gemüse vorbereiten

Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Gurke waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden, das Grün zum dekorieren zur Seite legen. Den Knoblauch schälen und halbieren. Eine Knoblauchpresse bereit legen. Die Chilischoten in einem Mörser zerstoßen.

Die Sauce

Die Gemüsebrühe mit Zucker, Essig, Sesamöl und etwas Sojasauce vermischen.

Tofu anbraten

Den Wok erhitzen, die Hitze reduzieren, das Öl hineingeben und den Tofu in 2-3 Portionen anbraten. Dabei nur selten wenden damit er von allen Seiten knusprig wird. Danach herausfischen und zur Seite legen.

Gemüse garen

Nocheinmal Öl in den Wok geben und dazu die Paprika, die Zwiebelringe, die Gurke und die zerstoßene Chili geben. Den Knoblauch mit der Knoblauchpresse dazu pressen. Für 3-5 Minuten unter ständigem Rühren braten. Danach mit der Sauce ablöschen, das Tofu dazu geben und nochmal erhitzen.

Vor dem Servieren die grob gehackten Erdnüsse sowie das Zwiebelgrün darüber streuen.

 

 

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Brennwert 42000 kJ
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 30 min

10 May 2008, 00:08

Kimchi

Zutaten

  • 0.5 TL Cayennepfeffer
  • 1 Prise Chili (Pulver)
  • 3 EL Chili (Schote)
  • 1 Stück (groß) Chinakohl
  • 5 Stück Frühlingszwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 2 Stück (Zehen) Knoblauch
  • 160 gramm Steinsalz
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

Vorbereitung 

Den Chinakohl zunächst in mundgerechte Stücke schneiden.

Danach wird der Kohl Lage für Lage in eine große Schüssel gegeben und jede Lage mit etwas Salz bestreut.

Ein Teller, oder anderer Deckel, der so in die Schüssel passt, dass zwischen Deckel, Schüsselrand und Kohl kein Platz mehr bleibt, wird auf den Kohl gelegt. Den Deckel beschweren.

So verpackt wird die Schüssel für ca. 4-5 Tage (nicht länger) an einem kühlen, dunklen Platz stehen gelassen.

Nach dieser Zeit wird die Flüssigkeit abgegossen und der Kohl unter fließendem Wasser gründlich abgewaschen. Nach dem Waschen das restliche Wasser aus dem Kohl drücken.

Würzen

Die Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehen und die Chilischoten fein hacken sowie den Inger fein reiben. 

Dann den Kohl wieder in die Schüssel füllen und mit Chayennepfeffer, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Zucker und Chili vermischen. Das Ganze gründlich vermischen.

Einlagern

Nun wird der Kohl in ein steriles Einmachglas gefüllt, das Wasser darüber gegossen und mit einem Deckel versiegelt.

Das Glas sollte man im Kühlschrank lagern und vor dem ersten Verzehr einen Tag warten damit der Kimchi durchziehen kann. Nach einiger Zeit wird der Kimchi beginnen zu gären, daher sollte man ihn innerhalb vom 2-3 Wochen aufbrauchen.

Nährwertangaben

  • 20 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 30 min
  • Gesamtzeit 60 min

10 May 2008, 00:06

Gemüse mit Bananen und Erdnusssauce

Gemüse mit Bananen und Erdnusssauce Gemüse mit Bananen und Erdnusssauce Hi-Res


Zutaten

  • 1 Stück (groß) Banane
  • 2 Stück (getrocknet) Chili (Schote)
  • 4 EL Erdnussöl
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 Stangen (dünn) Lauch
  • 1 Stück (rot) Paprika
  • 1 Prise Salz
  • 150 gramm (Cocktailtomaten) Tomaten
  • 1 Prise Zimt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Stück Zucchini

Zubereitung

Gemüse vorbereiten

Zunächst die Banane schälen, in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft vermischen. Man sollte darauf achten, dass die Banane zwar noch möglichst hart ist, aber schon ausreichend Geschmack entwickelt hat, da sie den Geschmack des gesamten Gerichtes dominieren sollte, was bei unreifen Früchten nicht der Fall ist.

Das restliche Gemüse waschen und in dünne Ringe (Lauch) bzw. Stifte (Zucchini, Paprika) schneiden. Die Cocktailtomaten lediglich halbieren.

Erdnusssauce

Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf erhitzen und die Ernusscreme hineinrühren. Kurz aufkochen lassen und zur Seite stellen.

Anbraten

Das Öl im Wok erhitzen und die Chilis darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. anrösten und danach aus dem Wok entfernen. Man sollte unbedingt darauf achten, dass das Öl nicht zu heiß ist wenn man die Chilis hineingibt, da sie sonst sehr schnell verbrennen. Ausserdem ist es absolut nicht zu empfehlen frische oder eigelegte Chilis bzw. Pepperonis zu verwenden. Nehmen Sie ausschließlich getrocknete Chili-Schoten.

Nun die Bananenscheiben kurz im Öl anbraten und aus dem Wok in eine kleine Schüssel geben. Jetzt die Zucchini, den Lauch und die Paprika bei stärkerer Hitze für ca. 4 Minuten anbraten. Sobald das Gemüse weich ist die Banane wieder hinzugeben und ebenfalls die Tomaten und die Sauce mit vermischen. Noch einige Minuten erhitzen und mit Salz und Zimt abschmecken.

Als Beilage eignet sich Reis sehr gut.

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Brennwert 37500 kJ
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 20 min
  • Gesamtzeit 30 min

10 May 2008, 00:06

Gebratener Reis (Chinesich)

Zutaten

  • 1 Stück Chili (Schote)
  • 2 Eier
  • 2 TL Erdnussöl
  • 1 Stück Karotte
  • 1 Stück Paprika
  • 2 Becher Reis
  • 0.5 TL Salz
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 Stück Zwiebel

Zubereitung

Für den gebratenen, chinesichen Reis benötigt man kalten, gekochten Reis. Ich gehe hier davon aus, dass man diesen nicht zu Verfügung hat und erst welchen Kochen muss. Wenn noch kalter, gekochter Reis vorhanden ist, verkürzt sich die Zubereitung dieses Gerichtes natürlich entsprechend.

Zunächst muss man den Reis kochen, ein Becher Reis auf 2 Becher Wasser, bis er weich ist - evtl. noch Wasser hinzugeben - und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kann man das Gemüse vorbereiten indem man es grob in Streifen schneidet. Die Zutaten können nach belieben variiert werden, in der Grundversion wird dieses Rezept nur mit Zwiebeln zubereitet. Wichtig ist, dass es in etwa so viel Gemüse wie Reis sein sollte.

Die Eier werden in eine Schüssel geschlagen und kurz verquirlt.

Das Wok wird bei maximaler Hitze erwärmt, dann auf mittlere Hitze herunterschalten, das Öl hinzugeben und die Zwiebeln, bzw. das Gemüse, anbraten bis sie braun sind.

Dann den Reis unter ständigem Bewegen hinzugeben, kurz anbraten und dann die Eimaße hineingeben. Das ganze nach belieben Anbraten und mit Sojasouce und Salz würzen. 

Nährwertangaben

  • 2 Portionen
  • Anspruch mittel
  • Vorbereitungszeit 20 min
  • Gesamtzeit 90 min

10 May 2008, 00:05

Erdnusssoße

Zutaten

  • 1 Stück (klein) Chili (Schote)
  • 200 gramm Erdnuss
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 1 Stück (Würfel) Gemüsebrühe
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 20 ml Limettensaft
  • 2 EL Sojasauce
  • 125 ml Wasser
  • 1 TL Worcestershire Sauce

Zubereitung

Die Chilischote klein schneiden, die Erdnüsse hacken und den Knobloch fein schneiden oder Würfeln.

In einem Gefäß das Wasser mit dem Brühwürfel und der Sojasoße sowie dem Limettensaft vermischen.

In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen und die trockenen Zutaten hineingeben und kurz anbraten. Schon nach wenigen Sekunden mit der Flüßigkeit ablöschen und aufkochen lassen.

Danach noch die Erdnussbutter hinzugeben und noch ein wenig köcheln lassen.

 

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch einfach
  • Vorbereitungszeit 10 min
  • Gesamtzeit 15 min

10 May 2008, 00:01

Asiatische Nudeln mit Pilzen

Zutaten

  • 150 gramm Asia Eier-Nudeln
  • 200 gramm Champignons
  • ein Stück Ingwer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 gramm Mu-Err Pilze
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 EL Sharon
  • 50 gramm Shiitake Pilze

Zubereitung

Die Pilze säubern und in Streifen schneiden, den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten.

Pflanzenöl im Wok erhitzen, die Pilze darin unter regelmäßigem Rühren ca. 3-4 Minuten anbraten. Dann den Knoblauch und den Ingwer untermischen, noch etwas garen und mit Salz, Pfeffer, Sesamöl sowie Sojasauce würzen. Jetzt die Nudeln dazugeben und kurz leicht anbraten.

Vor dem servieren mit Sesam bestreuen.

Nährwertangaben

  • 4 Portionen
  • Anspruch einfach
  • Vorbereitungszeit 15 min min
  • Gesamtzeit 20 min min